Look & See Trip

Ein paar Tage Shanghai zum Kennenlernen Anfang März haben ausgereicht, um Lust auf mehr zu machen. Diese fünf Tage waren voll von neuen, größtenteils positiven Eindrücken. Und schon jetzt lässt sich sagen: Wir freuen uns, dass wir die Chance haben, diese riesige Stadt Shanghai, vielleicht einen Teil Chinas und der umliegenden Länder, in den kommenden vier Jahren kennenzulernen. Eine aufregende Zeit beginnt mit Pats Ausreise am 30. März 2018.

Wo werden wir wohnen? Besichtigt haben wir mit Harry Wang, unserem chinesischen Guide, ca. 14 Wohnungen. Die meisten davon waren in Pudong, einige aber auch auf der anderen Flussseite des Huangpu Rivers, in der French Concession. Diese waren uns jedoch zu weit abgelegen. In Pudong haben wir uns – nach den wirklich nervenaufreibenden Besichtigungen – für eine Wohnung im Shimao Riveira Garden entschieden, etwas südlich vom Bankenviertel den Fluss runter liegend.

Blick aus dem Masterbedroom bis auf die andere Seite des Huangpu River

Der gepflegte Park auf dem Foto gehört zu unserem Compound und wird mit den ersten Sonnenstrahlen und ansteigenden Temperaturen vor allem von Familien mit Kindern zum Spielen, Toben, Ausruhen und Sonnenbaden genutzt.

5 Antworten auf „Look & See Trip“

  1. Meine Schwester geht unter die Bloggerinnen. Respekt! Zwei Fragen: French Concession – ist das lediglich der Name eines Viertels? Concession klingt so bürokratisch. Und was ist ein Compound? Viertel?

    Gruß,
    Volker

    1. Compounds sind in der Regel große Wohnanlagen mit mehreren gleichen Wohnhäusern. In unserem Fall sind es insgesamt sieben Wolkenkratzer auf zwei großen Grundstücken, die zu den öffentlichen Straßen rundherum eingezäunt sind. Die Ein- bzw. Ausfahrten zu den Straßen hin, werden von Sicherheitspersonal bewacht, aber nicht hermetisch abgeschirmt. Pat sagt, er kann ohne Probleme und ohne Ausweis von einem Grundstück auf das andere gehen. Zwischendrin gibt es leider keine Schleichwege nach draußen, wäre praktisch als Abkürzung.

      https://www.shanghai-china.de/shanghai/french-concession.html

  2. Darf ich mich im Juni dann auch mal schön mit einem Buch und Decke auf die Wiese/in den Garten dort legen? Kleines Päuschen- statt Beachpause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.